Markt Zell am Main

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Schriftgröße ändern
Navigation

Auszeichnung vom Bund der Steuerzahler

Im Jahr 2000 hat der Bund der Steuerzahler in Bayern e. V. dem Markt Zell a. Main, genauer gesagt, dem seinerzeit amtierenden ersten Bürgermeister Dieter Weidenhammer seinen Kreativpreis verliehen.

Der Preisverleihung lag die Entscheidung der Gemeinde zugrunde, statt einer etwa doppelt so teuren Sanierung der Veitshöchheimer Kläranlage zuzustimmen, einen kostengünstigeren Anschluss an das Würzburger Klärwerk zu realisieren, welches freie Kapazitäten besaß. Die hierfür erforderliche neue Druckleitung wurde im damals (1998) neuartigen Tiefspül- sowie Pflügeverfahren verlegt, sodass weder Verkehrsteilnehmer, noch Anwohner durch Baustellen beeinträchtigt wurden. Die Planung dieses Projekts lag in den Händen des Bad Windsheimer Ingeniuerbüros Härtfelder. Der Bevölkerung konnten so außerdem Ergänzungsbeiträge in Millionenhöhe erspart werden.