Markt Zell am Main

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Schriftgröße ändern
Navigation

12. Zeller Kulturmeile

Homepage der Kulturmeile

 12. Kulturmeile in Zell am Main am 24./25. Juni 2017

Von den Verantwortlichen des Arbeitsreises Kultur werden auch im Jahr 2017 wieder zwei außergewöhnliche Tage mit vielfältiger Kunst, außergewöhnlichem Kunsthandwerk, stimmungsvoller Musik und leckeren kulinarischen Spezialitäten entlang der Hauptstraße im Zeller Altort organisiert.

Am gleichen Wochenende, am 24. und 25. Juni 2017, findet auch das 40jährige Jubiläum unseres Laurentiusfestes statt, das von unseren  ortsansässigen Vereinen ausgerichtet wird. Dieses Ereignis nehmen wir zum Anlass, den Besuchern gemeinsam ein ganz besonders vielfältiges und beeindruckendes Programm zu präsentieren.

Die Kulturmeile startet am Samstag um 14.00 Uhr mit Öffnung der Galerien entlang der Hauptstraße. Um 17.00 Uhr laden die Höfe mit ihren kulinarischen Angeboten zum Verweilen ein und 1. Bürgermeisterin Anita Feuerbach eröffnet im Hof der Pfaffsmühle den offiziellen Teil der Kulturmeile 2017.

Sie haben bis in die Nacht hinein Gelegenheit, beschwingt und neugierig  durch den Ort zu schlendern, die ausgestellten Kunstwerke, Bilder, Skulpturen, Installationen und Fotografien zu bewundern und das musikalische Rahmenprogramm und die kulinarische Vielfalt in den Höfen zu erleben.

Am Sonntag sind die Galerien bereits ab 11.00 Uhr  geöffnet. Unsere Gäste können auch an diesem Tag bis in die Abendstunden die Werke der vielen Künstler und Aussteller ansehen und sich von dem kulinarischen Angebot der Vereine verwöhnen lassen.  Interessante Führungen, Theater, Musik und vielfältige Unterhaltungsangebote für Kinder runden das umfangreiche Programm  der 12. Zeller Kulturmeile ab.

11. Zeller Kulturmeile 2015

Homepage der Kulturmeile

 11. Zeller Kulturmeile Wieder ein großer Erfolg!

67 Aussteller, 13 Musikgruppen, 16 Unterhaltungs- bzw. Mitmachangebote für Groß und Klein, 21 verschiedene Essens-/Getränkestände und mehrere Führungen im Stollen, im Wassermuseum, zu den Weinhändlerhäusern und zum Unterzeller Kloster. Das ist die nüchterne Bilanz unserer Kulturmeile. Die emotionale Bilanz ist, dass wir mit viel Liebe, Begeisterung und Engagement die Meile vorbereitet haben, um Ihnen ein besonderes Erlebnis zukommen zu lassen. Teilweise sind wir bis an unsere physischen Grenzen gegangen. Aber Ihre Anerkennung hat uns entschädigt. Über das vielfältige Lob haben wir uns sehr gefreut und sagen somit: „Ja, es hat sich gelohnt!“ Ihr Organisationsteam des AK Kultur

Jubiläum - 10. Zeller Kulturmeile 2013

Samstag, 08. Juni und
Sonntag, 09. Juni 2013

Unsere Jubiläumsveranstaltung, die 10. Zeller Kulturmeile 2013, hat am 08. und 09. Juni stattgefunden.

Unter dem Motto „Sehen-Hören-Schmecken“ hatte der Arbeitskreis Kultur wieder alle Zeller Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich einladen, die zahlreichen beeindruckenden Kunst-Ausstellungen und Vorführungen an diesen beiden Tagen zu besuchen.

Die Besucher wurden von unseren örtlichen Vereinen auf stimmungsvollen Plätzen und romantischen Hinterhöfen mit leckeren kulinarischen Angeboten und umrahmt von schöner Musik verwöhnt.

„DenkMal“ - Zeller Kulturmeile 2011

Von der Sonne verwöhnt und von außergewöhnlichen Künstlern  und Kulturschaffenden mit beeindruckenden Exponaten, Bildern, Theater und Musik umrahmt, so präsentierte sich die 9. Zeller Kulturmeile den Besuchern und wurde ein voller Erfolg.

Unter dem Motto „DenkMal“ eröffnete Frau Bürgermeisterin Anita Feuerbach im Hof der Pfaffsmühle bei herrlichem Sommerwetter die diesjährige Kulturmeile und lud nach ihren Begrüßungsworten, fachkundig unterstützt von Dr. Gerd Bögeholz, alle Ehrengäste und Besucher zu einer Führung durch den  Altort und die vielen interessanten Randbereiche mit beeindruckenden Ausstellungen, Aufführungen und Präsentationen.

Fernando Gabel, der Mann mit dem Hut, hinterlässt große Spuren und bleibt in Zell jetzt auch durch die äußerst gelungene und erfolgreiche Kulturmeile präsent. Mit dem engagierten Team des AK Kultur stellte er in diesem Jahr über 60 Künstler und Kunsthandwerker in den Mittelpunkt des Geschehens und verwandelte die Zeller Hauptstraße in eine riesige Kulturbühne, so dass die Besucher und Bewohner ein ganz anderes Bewusstsein für den Altort gewinnen konnten.

Im Bürgerbräu-Stollen wurden Führungen angeboten, das Wassermuseum hatte seine Tore geöffnet, bewirtete Hinterhöfe lockten zum Verweilen, interessante und nicht alltägliche Einblicke in Gebäude, Höfe und Gewölbe des Zeller Altortes weckten die Neugier der Besucher. Ausgestattet mit spektakulären Objekten, wie z.B. die Plastiken und Bilder in der St. Laurentius-Kirche, präsentierten sich viele außergewöhnliche Ausstellungsorte mit qualitativ hochwertigen Exponaten den Gästen. Es ist unmöglich, bei der Vielzahl der Ausstellungen alles gebührend zu erwähnen.

Aber nicht nur für das Auge war viel geboten. Theatervorführungen, Konzerte, Lesungen, eine Stadtrallye und stimmungsvolle musikalische Umrahmung an verschiedenen Plätzen sorgten für gute Laune und viele zufriedene Besucher. Seltene Oldtimer konnten bewundert und mit der neuen Generation moderner Elektroautos verglichen werden. Die Kinder amüsierten sich bei einem lustigen Mitmachprogramm und auf dem nostalgischen Kinderkarussell. Die örtlichen Vereine kümmerten sich bis in die Abendstunden mit ihren vielfältigen kulinarischen Angeboten um das Wohl der zahlreichen Gäste.