Markt Zell am Main

Seitenbereiche

Schriftgröße ändern
Navigation

Chlorung des Zeller Trinkwassers wird reduziert

Gute Nachrichten zur Situation im Bereich der Trinkwasserversorgung des Marktes Zell a. Main.

Wie uns der für die Trinwasserversorgung zuständige Abteilungsleiter Lanverfoß (Würzburger Trinkwasserversorgung-TWV) am Mittwoch, 31.10.2018 mitteilte, sind die Voraussetzungen zur Zurücknahme der Chlorung unseres Trinkwassers nun gegeben, so dass im Laufe des Mittwochs die zusätzliche Chlordosierung an den Übergabestellen abgeschaltet werden konnte.

Im begleitenden Untersuchungsprogramm ist noch zweimal wöchentlich eine bakteriologische Kontrolluntersuchung an der Übergabestelle und an einer weiteren Beprobungsstelle im Ortsnetz vorgesehen. Das von dem TWV eigenen Brunnen in Zellingen eingespeiste Wasser wird in den nächsten Wochen noch mit einem Nachweis von 0,15 mg/l freiem Chlor dosiert. Aufgrund der Verweildauer in der langen Transportleitung geht die TWV von einer nicht mehr wahrnehmbaren Chlorkonzentration beim Verbraucher aus.
 
Man rechnet aber aufgrund der im Netz vorhandenen Chlornachweise damit, dass in den nächsten Tagen noch ein Chlorgeruch wahrnehmbar sein wird.

Ihre Marktverwaltung