Markt Zell am Main

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Inhalt | Impressum

Volltextsuche

Schriftgröße ändern
Navigation

Liebe Internet-Besucher, liebe Zellerinnen und Zeller,

Bürgermeisterin A. Feuerbach
Bürgermeisterin A. Feuerbach

auf den Internetseiten des Marktes Zell a. Main heiße ich Sie sehr herzlich willkommen.

Hier erfahren Sie Aktuelles, Wissenswertes und Interessantes über unsere Kommune. Zell a. Main ist ein Ort, der mit und vom Wasser lebte, u.a. vom Fischfang. In jüngerer Zeit entwickelte sich ein Gemeinwesen, das von den Klöstern Ober- und Unterzell geprägt wurde. 1128 wurde das Kloster Oberzell vom Hl. Norbertus persönlich als Männer- und Frauenkloster nach der Regel des Prämonstratenserordens gegründet. Die Auslagerung der zumeist adeligen Frauen brachte es mit sich, dass das Kloster Unterzell um 1200 entstand. Zwischen den beiden Abteien spielte sich jahrhundertelang das dörfliche Geschehen von Zell a. Main ab. Auch heute noch prägt das Kloster Oberzell das Wesen des Marktes. Die Oberzeller Franziskanerinnen verwalten das einmalige Kulturdenkmal und nutzen es als Mutterhaus für ihre weltweiten Aktivitäten. Mittlerweile hat sich auch die Montessori-Schule mit Hauptschule, M-Zweig und Fachoberschule innerhalb der Klostermauer niedergelassen.

Zell a. Main ist ein Ort der Kultur.
Seit der Einführung der Kulturmeile im Jahr 2003 gelang es, insbesondere auch auswärtige Künstler über die Grenzen von Zell a. Main hinaus entsprechend zu präsentieren. Der Arbeitskreis Kultur, die Karnevalsgesellschaft, private Organisatoren, der Musik- und Gesangverein. die evangelische Kirchengemeinde sowie die Kinderchöre "Kirchenmäuse" und "MUSIKids" als auch die Kapelle promusica sorgen für ein reges musisches Leben. Heimische Künstler und Gastkünstler veranstalten nicht nur im Kloster Oberzell Konzerte von Rang. Im gemeindlichen Kulturkeller treten Künstler aller Sparten auf. Auch der Sport kommt nicht zu kurz. Hier sind die Maintalhalle mit Kegelbahnen, Tennisplätze, Fußballplätze, Beach-Volleyballplatz und Skaterplatz zu nennen.

Zell a. Main ist eine aufstrebende Kommune.
Schon vor geraumer Zeit war Zell a. Main ein Ort mit relativ großer Bedeutung, was schon 1833 durch die Verleihung des Marktrechtes zum Ausdruck kam. Steter Zuzug zeigt, dass besonders für Familien ein lebenswertes Umfeld entstanden ist. Krabbelstube, Kinderkrippe, Kindergarten, Volksschule mit Mittagsbetreuung, Jugendzentrum sind die Schlagworte für eine insgesamt familienorientierte Leistung unseres Marktes. Zu den guten Einkaufsmöglichkeiten kommen auch interessante Arbeitsplätze. Hier sind die Schwerpunkte das Kloster Oberzell, die Altersheime St. Aurelia und Mein Blick sowie die Bereiche Gesundheit und Pflege, Dienstleistungen und Einzelhandel.

Der Markt Zell a. Main hat sich für den Schutz der Natur und der Menschen entschieden. Ca. 60 % unserer Fläche besteht aus Wasserschutzgebiet. Täglich werden mit dem bei uns gewonnenen Wasser 60.000 Menschen im Raum Würzburg versorgt. Über 80 denkmalgeschützte Gebäude bzw. Gebäudeteile befinden sich in Mittelzell. Über 50 Nationen leben bei uns friedlich zusammen. In den letzten Jahren haben sich verschiedene Arbeitskreise gebildet, die sich für eine Verbesserung ihres Lebensumfeldes einsetzen. 

Mit dieser Homepage wollen wir Sie umfassend über unseren Markt informieren und gleichzeitig Dienstleistungen rund um die Uhr anbieten. Wir würden uns freuen, wenn Sie etwas Zeit hätten, sich unseren Ort anzusehen. Da wir stets bemüht sind, unsere Seiten auf dem Laufenden zu halten, bitten wir Sie um Hinweise und freuen uns auf Ihre guten Ideen. Wir werden sie verwirklichen.

Ihre

Anita Feuerbach
Bürgermeisterin