Markt Zell am Main

Seitenbereiche

Schriftgröße ändern
Navigation

Ralf Geisler tritt als MGR-Mitglied zurück

Verabschiedung am 26. Januar 2021
Ralf Geisler (CSU/Freie Zeller Bürger) wurde 2008 erstmals in den Zeller Rat gewählt und hatte kurz darauf die Rolle des Fraktionssprechers übernommen. Wie Ralf Geisler, stellvertretender Schulleiter und Lehrer an der Franz-Oberthür-Schule, auf Nachfrage der Main Post mitteilte, habe seine Entscheidung aus dem Marktgemeinderat zurückzutreten, rein persönliche Gründe: „Ich habe meine Arbeit gerne zum Wohle der Allgemeinheit gemacht. Jetzt muss ich auch einmal an mich denken“.

Corona-bedingt nur im kleinen Rahmen wurde er am 26. Januar 2021 aus dem Marktgemeinderat verabschiedet. Erster Bürgermeister Kipke und die Vertreter der einzelnen Fraktionen würdigten seine ruhige und konsequente Art und das stets konstruktive Argumentieren mit dem Ziel, die beste Lösung für den Ort und seine Bürgerinnen und Bürger zu finden. Geislers Fraktionskollege Thomas Hetterich unterstrich das große Lob mit der Aussage: „Ralf Geisler hat das Tempo und die Stimmung in den Diskussionen oft heruntergenommen. Das war manchmal sehr wichtig, da können wir noch hinzulernen.“

Erster Bürgermeister Kipke bedankte sich für die herausragende Arbeit für den Markt Zell am Main und überreichte einen Präsentkorb.

Sein Nachfolger im Marktgemeinderat und im Bau-, Umwelt- und Ortsentwicklungsausschuss ist Andreas Feuerbach.